Wilnsdorf 2018

Ziemlich pünktlich um 9:00 Uhr heute morgen machten sich 75 erwartungsfrohe Kinder mit ihren sechs begleitenden Lehrkräften auf nach Wilnsdorf im nahen Siegerland. Nach der Ankunft bei leichtem Nieselregen wurden zunächst die Zimmer bezogen und anschließend die nähere Umgebung der Jugendherberge erkundet.

Vom Mittagessen gestärkt war der Nachmittag gefüllt von unterschiedlichen Spiel- und Sportaktivitäten die vom Fußball und Klettern über Kicker und Tischtennis bis zu Werwolf und Wahrheit-oder-Pflicht reichten.

Ein Abendessen unter freiem Himmel mit Würstchen vom Grill und frischen Salaten rundete den Tag ab, so dass abends alle Kinder und Begleiter satt, glücklich und müde in die Betten fielen.

Jede Menge Natur brachte der zweite Tag. Für alle Klassen stand ein erlebnispädagogisches Teamtraining auf dem Programm. Leider hatte sich der Sommer pünktlich mit unserer Ankunft in eine kleine Pause verabschiedet, so dass die spielerische Stärkung von Zusammenhalt und Teamgeist im Wald bei ziemlich kühlen Temperaturen  standfand.

Die zweite Hälfte des Tages stand dann wieder den individuellen Interessen zur Verfügung und wurde bis in den späten Abend intensiv genutzt für sportliche Aktivitäten. Nicht wenige Schüler gingen gegen 22:00 direkt von der Sporthalle ins Bett. In Einzelfällen führte dieser Weg auch nicht mehr an der Dusche vorbei...

Alternativen zum Sport waren Gesellschaftsspiele (heute vor allem Phase-10) oder ein gemütlicher Kino-Abend.

 

Ein Tag voller Highlights war dieser dritte unserer Fahrt. Morgens stellten wir zunächst fest, dass der Sommer zurückgekehrt war. So fand unsere Rallye rund um die Jugendherberge bei besten Sonnenschein statt. Dem aufmerksamen Hauswirt war nicht entgangen, dass das Gymnasium Letmathe in diesem Jahr zum 20. Mal mit einer Gruppe in Wilnsdorf zu Gast war. Er gratulierte und bedankte sich bei allen mit einem Eis. Wir sagen ebenfalls danke und hoffen selbstverständlich auch das nächste runde Jubiläum der 5er-Fahrten hier zu begehen.

Einen Höhepunkt der besonderen Art hielt dann die Mittagspause bereit. Tobias Ohmann, Moderator der Sendung „Ab durch die Wildnis“, der sich als Coach einer anderen Gruppe in unserer Jugendherberge befand, wurde sehr schnell von unseren Schülern identifiziert und war sich nicht zu schade im Anschluss an das Mittagsessen allen, die wollten, eine Autogrammkarte mit persönlichem Gruß auszustellen.

Nachmittags wanderten wir dann zum Museum nach Wilnsdorf, in dem die Kinder sich in kleinen Gruppen unterschiedlichen Forscheraufträgen widmeten. Richtige Lösungen führten zu kleinen Schlüsseln, die am Ende eine Schatzkiste öffneten.

Regenbedingt musste das geplante Stockbrot-Feuer dann leider ausfallen. Die Enttäuschung hielt sich aber bei bewährtem Freizeitprogramm als Alternative in überschaubaren Grenzen.

coming soon...