Rund 50 Grundschülerinnen und Grundschüler retten Glenni - Escape Room Games am Gymnasium Letmathe

Beim diesjährigen Experimentiernachmittag nahmen rund 50 Grundschülerinnen und Grundschüler am 21.01.2020 die Spur von Schulmaskottchen Glenni auf. Glenni war plötzlich spurlos verschwunden und hatte neben einem digitalen Hilferuf wichtige Spuren in neun Escape Rooms hinterlassen. Um an diese Spuren zu gelangen, mussten im Wettlauf gegen die Uhr naturwissenschaftliche und geographische Aufgaben gelöst werden, die im Vorfeld von den Fachschaften Physik, Chemie, Biologie und Erdkunde entwickelt worden waren.

Die erfolgreiche Lösung der unterschiedlichen Aufgaben offenbarte den kleinen Forscherinnen und Forscher dann einen Code, mit dessen Hilfe ein Tresor zu öffnen war, um an Glennis Spuren zu gelangen. Beispielsweise musste mit der richtigen Kombination verschiedener Substanzen - in diesem Fall Natron und Zitronensäure - eine Rakete gestartet, ein menschliches Skelett analysiert, Tierbilder mit Effektbrillen erkannt oder ein mehrfach gespiegelter Laserstrahl justiert werden. Der Lösungscode eines physikalischen Kreuzworträtsels zeigte sich nur durch Benutzung einer Schwarzlicht-Taschenlampe, den herunterlaufenden Countdown im Nacken - ganz wie in einem echten Escape Room.

Nach zwei sehr spannenden und abwechslungsreichen Stunden hatten die Kinder Glenni nicht nur gemeinsam gerettet, sondern auch detektivische und naturwissenschaftliche Kompetenzen unter Beweis gestellt.