Abschlussfahrt der Lateiner

Wir, der Lateinkurs der EF, sind am letzten Freitag nach Trier aufgebrochen. Durch einen langen Stau kamen wir mit Verspätung in Trier an und machten uns, nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, auf den Weg zur Porta Nigra. Die Besichtigung verschoben wir aufgrund der Verspätung auf den nächsten Tag. Am Abend liefen wir zur Mosel, um dort zu picknicken und etwas Wikinger-Schach zu spielen. Da später noch ein Open-Air-Konzert in der Stadt stattfinden sollte, brachen wir wieder in die Stadt auf und hörten uns die Livemusik an. Trotz der langen Busfahrt war es ein schöner und gelungener Tag. Am nächsten Tag sollten wir in Kleingruppen mithilfe eines Biparcours auf unseren Handys noch einmal die Stadt selbstständig erkunden.

Nach dem Lösen verschiedener Fragen trafen wir uns alle am Amphitheater wieder und hatten am Mittag zudem noch etwas Zeit durch die Stadt zu schlendern.

Zwar waren es nur zwei Tage, jedoch hatten wir alle sehr viel Spaß und haben viel erlebt.