Historisch-politische Bildung auf der Wewelsburg

In Verbindung mit dem Geschichtsunterricht besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9 am 26. März 2019 in Begleitung von Frau Wisniewski, Herrn Manzke und Herrn Krähl die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg in Büren/Paderborn. Die Wewelsburg war während der Zeit des Nationalsozialismus eine der sogenannten „SS-Ordensburgen“ mit einem angeschlossenen Konzentrationslager und ist wegen der noch vorhandenen NS-Symbole bis heute eine „Wallfahrtsstätte“ für Neonazis. Dieser Tag der historischen und politischen Bildung sollte neben der Erinnerung an die NS-Verbrechen und dem Gedenken der Opfer dieser Diktatur vertiefende Informationen über Strategien der politischen Unterwanderung durch Neonazis vermitteln. Die Schule hofft auf diesem Weg, die Schülerinnen und Schüler für die Mechanismen der Gefährdung der Demokratie zu sensibilisieren und im Eintreten für die Werte der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu stärken.