Schach AG bei den NRW-Schulschachmeisterschaften in Düsseldorf

Mit 4 Punkten und viel Erfahrung im Gepäck durfte die Mannschaft zufrieden nach Hause fahren.

 

Sie ließen sich von den großen Jungs der anderen Mannschaften nicht abschrecken: Gut gelaunt und motiviert trat das Team der Schach AG, namentlich Janine, Micha, Luisa, Luana und Ornella an die zugewiesenen Tische, setzten sich an ihre Schachbretter und spielten eine Partie nach der anderen - insgesamt acht Mal. Eine Herausforderung, denn da sich in ihrer Altersgruppe bereits ein Team einer anderen Schule aus dem Märkischen Kreis angemeldet hatte, waren sie einer höheren Wettkampfklasse zugewiesen worden. Das bedeutete, dass ihre Kontrahenten bis zu 4 Jahre älter waren. Dabei ergab sich so manch spannendes Spiel und am Ende des Tages konnten Micha an Brett 1 und Janine, die AG-Leiterin, an Brett 2 jeweils drei Siege für die Mannschaft verbuchen. Luana, die das erste Mal bei einem Schachturnier dabei war, erzielte ein Remi. Die spielfreie Runde brachte ebenso Punkte.

 

Bemerkenswert waren zudem die Atmosphäre vor Ort im Castello Düsseldorf und das Gemeinschaftserlebnis. Gut umsorgt wurde miteinander geredet und gelacht - zusammen hatte man viel Spaß. Die Teilnahme an der Schulschachmeisterschaft steigerte zudem die Freude an dieser Sportart. „Es fasziniert herauszufinden, welche Züge der Gegner plant und welche Strategien und Ideen den Anderen dennoch Schach Matt setzen“, so eine Schülerin. Kreativität und Phantasie sind gefragt, strategisches und logisches Denken. Ein Schachspieler muss vorausschauen. Und ihre Freundin ergänzt: „Jeder Zug wird überlegt, das beeindruckt mich.“

 

Wir freuen uns mit der tollen Gruppe.

Die Betreuerinnen Sylvia Hellwig & Lydia Graf